Pastetten: Freiwillige Feuerwehr beantragt Hundestaffel

Die Freiwillige Feuerwehr in Pastetten möchte eine eigene Hundestaffel haben. Dafür hat sie einen Antrag gestellt mit der Begründung, dass es im Einsatzbereich immer mehr Vermisstensuchen gebe. Vor allem Demenzkranke würden immer öfter gesucht – aber auch Kinder und Jugendliche. Zunächst wolle man ein Jahr lang mit vier Personen und ihren Hunden testen. Der Gemeinderat will morgen über den Antrag entscheiden. Im gesamten Landkreis wäre die Freiwillige Feuerwehr die erste und einzige Abteilung mit einer Hundestaffel. In ganz Bayern gibt es fünf Hundestaffeln.