Percha: Elf Infizierte im Seniorenheim trotz Impfung

Das Seniorenheim Malteserstift St. Josef in Percha im Landkreis Starnberg kämpft seit Anfang August mit einem Corona Ausbruch. Sieben Bewohner und vier Pflegekräfte haben sich dort infiziert – alle sind zweifach geimpft. Seit einer Woche gibt es zwar keine Neuinfektionen, aber die Leiterin Nicole Uhlig ist trotzdem beunruhigt. Sie fordert in der Süddeutschen Zeitung, dass sich auch geimpfte Besucher hin und wieder testen lassen müssten. Insbesondere die hochansteckende Deltavariante könne auch von Geimpften übertragen werden. Schwere Verläufe gibt es in dem Seniorenheim aber zum Glück nicht.