Phil Collins: Schlagzeuger erzählt von hyperkritischem Sänger

Mit einem der größten Musiker auf Tour gehen und vor ausverkauften Stadien spielen – das klingt nach einem Traum. Doch Chester Thompson, der Schlagzeuger von Phil Collins ist da etwas zwiespältig. Denn er musste nach Konzerten wohl immer ziemlich heftig einstecken. In einem Interview hat Thompson jetzt erzählt, dass Collins immer hyperkritisch war. Egal wer in der Band einen Fehler gemacht habe, Collins habe immer ihn beschuldigt. Ob die Empfindlichkeit damit zusammenhängt, dass der Sänger selber Schlagzeug spielt, ließ Thompson offen. Aber – auch wenn es menschlich oft schwierig war, musikalisch habe es zwischen den Beiden immer richtig gut gepasst, so der Schlagzeuger.