Pliening: Feuerwehr hat endlich eigenes Haus

Nach 30 Jahren Provisorium hat die Freiwillige Feuerwehr in Pliening endlich ein eigenes Gebäude. Auf diesen Meilenstein habe man jahrelang hingearbeitet, so die Feuerwehr. Jetzt hat sie ein eigenes Haus mit Platz für drei Fahrzeuge, große Umkleideräume und sogar einen Jugendraum. Gekostet hat das neue Feuerwehrhaus gute fünf Millionen Euro – wegen Corona habe man leider auf eine feierliche Einweihung verzichten müssen. Die wolle man aber im Sommer nachholen.