Pöcking: Motiv des Fahrers wird gesucht

In Pöcking am Starnberger See gehen heute die Ermittlungen weiter. Noch ist das Motiv des Mannes unklar, der gestern mit seinem Auto in eine Gruppe gefahren ist. Da in der Gruppe auch seine Lebensgefährtin stand, geht die Polizei aktuell aber von einer Beziehungstat aus. Fünf Menschen wurden leicht bis mittelschwer verletzt – darunter auch ein zweijähriges Kind. Auch der Autofahrer landete im Krankenhaus. Er flüchtete nach der Tat und fuhr gegen einen Baum.