Poing: Skiclub spendet an Tafel

Statt Skifahren etwas Gutes tun – mit dem Motto hat das Rennteam des Skiclubs in Poing auf die ausgefallene Skisaison reagiert. Eigentlich wäre das Team schon im Training – doch mit dem gesparten Geld für die Skipässe haben die Kinder nun für die Poinger Tafel eingekauft. Für über 600 Euro haben sie Nudeln, Reis oder Müsli besorgt, in Tüten gepackt und zur Tafel gebracht. Die kann die Lebensmittel nun an bedürftige Menschen verteilen. Die Trainer des Rennteams wollten den Kindern mit der Aktion zeigen, dass es nicht schlimm ist, wenn sie mal nicht Skifahren können. Denn das sei schließlich nur ein Hobby – arm sein allerdings nicht.