Polizei durchsuchte Münchner Rathaus wegen Drohung

Wegen einer Bombendrohung hat die Polizei heute früh das Münchner Rathaus durchsucht. Rund 20 Beamte waren im Einsatz. Sie konnten aber nichts finden und gaben um kurz nach 10 Uhr wieder Entwarnung. Das Drohschreiben war gestern um 23 Uhr bei der Stadt eingegangen und gab Hinweise, dass heute eine Bedrohung vorliegen würde. Auch für das Kölner Rathaus lag heute eine Bombendrohung vor. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Fällen gibt, war zunächst unklar.