Prozess um Autounfall in Trudering mit drei Toten startet

Die Ampel schaltet auf Grün, ein Auto mit vier Franzosen will gerade losfahren. Da kracht ein 60-Jähriger von hinten ungebremst auf den Kleinwagen. Das angefahrene Auto wird durch den Aufprall knapp 100 Meter über die Kreuzung in München geschleudert und geht in Flammen auf. Drei der Franzosen sterben. Ab heute Vormittag muss sich der Autofahrer vor dem Amtsgericht für den Unfall aus dem September 2017 verantworten. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft fahrlässige Tötung vor. Es drohen laut einem Gerichtssprecher vier Jahre Haft. Ein Urteil soll noch heute fallen.