Prozess: Versuchter Totschlag vor Disco

Weil sie einen Diskothekenbesucher mit Schlägen und Tritten in Lebensgefahr gebracht haben sollen, müssen sich fünf Männer ab heute wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht München I verantworten. Die 19 und 20 Jahre alten Angeklagten griffen das betrunkene Opfer laut Anklage an einem Abend im Januar dieses Jahres ohne erkennbaren Grund vor einer Münchner Disco an. Vier der Angeklagten traktierten den Mann demnach auch noch mit Tritten gegen den Kopf, als er schon bewusstlos am Boden lag. Während der Schlägerei griffen die Männer der Staatsanwaltschaft zufolge auch Freunde des Opfers an, als diese ihm zu Hilfe eilen wollten. Der Bewusstlose erlitt unter anderem eine Hirnblutung und wurde auf der Intensivstation behandelt. Laut Anklage nahmen die fünf mutmaßlichen Angreifer seinen Tod in Kauf. Alle von ihnen sitzen in Untersuchungshaft.