Puchheim: Ministerium verbietet Werte- statt Religionsunterricht

Die Grundschule am Gerner Platz in Puchheim hat ein Konzept erarbeitet, damit Klassen für den Religionsunterricht nicht gemischt werden müssen. Doch das Kultusministerium hat das Konzept abgelehnt. Denn man könne den Religionsunterricht nicht einfach durch einen allgemeinen Werteunterricht ohne Zustimmung der Kirchen verändern, wie die Fürstenfeldbrucker SZ berichtet. Außerdem meine das Ministerium, dass dem Infektionsschutzgesetz auch mit den üblichen Maßnahmen genüge getan sei.