Puchheim: Polizei informiert Grundschüler über Toten Winkel

Es ist eine Statistik, die Mut macht – im vergangenen Jahr sind weniger Kinder auf ihrem Schulweg bei Unfällen verletzt worden als noch das Jahr davor. Knapp 770 waren es – das hatte Innenminister Herrmann bereits Anfang September mitgeteilt. Die Zahl soll natürlich noch niedriger werden. Polizei und Feuerwehr haben in Puchheim deshalb jetzt alle Grundschüler über die Gefahren des toten Winkels aufgeklärt. Dabei durften die Kinder sogar selbst ausmessen, wie groß der tote Winkel teilweise sein kann – vor allem bei größeren Fahrzeugen wie Lkw. Und Tipps, wie man sich schützen kann gaben die Beamten auch – zum Beispiel Augenkontakt zum Fahrer halten, bevor man über eine Ampel geht.