Pullach: Am Isarhochufer in Bergnot geraten

In Bergnot kann man offenbar nicht nur an der Zugspitze oder am Watzmann geraten, es reicht auch schon das Isarhochufer. Das haben am Montagabend eine Münchnerin und ihr Sohn erlebt. Wie die Polizei jetzt mitgeteilt hat, sind beide auf der Suche nach einer Abkürzung in Pullach den Steilhang hinaufgestiegen. Der Frau sind schließlich die Kräfte ausgegangen. Der Sohn hat dann zusammen mit Passanten die Feuerwehr alarmiert. Mit speziellem Höhenrettungsequipment ist die Frau dann schließlich nach oben gezogen worden und konnte nach Hause gehen.