Radio 106.4 TOP FM - Die besten Songs aus vier Jahrzehnten - Radiosender
OnAir:

Carsten

Carsten
OnAir 16:25 Gleich geht's weiter mit den besten Songs aus 4 Jahrzehnten.

facebook

Hausmittel gegen Mückenstiche

Es geht wieder los: die Mückenzeit. Die Folge: fiese, juckende und brennende Mückenstiche. Aber keine Sorge, diese Hausmittel helfen wirklich dagegen:
1. Am besten legt Ihr direkt nach dem Stich eine aufgeschnittene Zwiebel auf den Stich. Denn der Schwefel im Zwiebelsaft wirkt antibakteriell, desinfiziert, lindert den Juckreiz und kann Schwellungen mindern.
2. Ansonsten hilft auch der Saft von Aloe-Vera-Pflanzen oder auch von Gänseblümchen sehr gut. Beide Pflanzen reduzieren direkt den Juckreiz.
3. Oder, was noch hilft: ein Schnapsumschlag. Dazu tränkt man ein Tuch in hochprozentigem Klaren und wickelt es um die Schwellung. Die Verdunstungskälte des Alkohols zieht die Wärme raus und beruhigt die Haut.
4. Helfen kann auch ein heißer Löffel, eine erhitzte Münze oder sehr warmes Wasser auf einem Wattebausch den Juckreiz und den Schmerz durch Mückenstiche lindern. Grund: Hitze zerstört die Mückenproteine, die den Juckreiz auslösen. Das geschieht ab 45 bis 50 Grad - eine Temperatur, die die Haut gerade noch aushält.

Kabel Frequenzen