Radio 106.4 TOP FM - Die besten Songs aus vier Jahrzehnten - Radiosender
OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
OnAir 3:39 The Passenger IGGY POP

facebook

Lavendelpflanzen gegen Spinnen

Etwas das im Frühling nervt: die Spinnen krabbeln wieder ins Haus und suchen sich dort gemütliche Orte. Klar Spinnen sind wichtig und nützlich – aber bitte nicht im Haus. Aber es gibt einen Tipp, wie Ihr die Spinnen ganz einfach vom Haus fernhalten könnt, damit sie künftig nur noch im Garten ihre Netze spinnen. Und zwar kann man sozusagen eine Duftbarriere errichten: denn wie viele Insekten sollen auch Spinnen empfindlich auf bestimmte Aromastoffe reagieren. Dafür einfach frische Lavendelpflanzen auf die Fensterbank stellen, oder künstliche Raumdüfte wie Duftkerzen, -öle oder -säckchen benutzen.

Was aber wenn sich dann doch mal eine Spinne ins Haus verirrt hat? An der „Staubsaugermethode“ scheiden sich die Geister und besser ist es natürlich, die Tiere wieder in den Garten zu bringen. Aber wer die Spinnen nicht mit der Hand einfangen möchte, der kann auf ausgefallene Hilfsmittel zurückgreifen: mit Namen wie "SNAPY" oder "Spider Catcher" gibt es mechanische Fangvorrichtungen, die das Einfangen und Aussetzen der ungeliebten Achtbeiner ermöglichen, ohne sie zu berühren. Andere Gadgets, die erst mal aussehen wie eine Schusswaffe, saugen die Spinne ein - angeblich ohne ihr dabei zu schaden - und anschließend kann man sie draußen in die Freiheit entlassen. Solche Einfanghilfen kosten zwischen sieben und 22 Euro.

Kabel Frequenzen