Radio 106.4 TOP FM - Die besten Songs aus vier Jahrzehnten - Radiosender
OnAir:

Falko

Falko
OnAir 12:12 Shiny Happy People R.E.M.

facebook

Zitronen länger haltbar machen

Es ist Herbst und damit leider auch Erkältungszeit bei uns in Stadt und Land. Deswegen nehmen viele von uns gerade Vitamin C zu sich – zum Beispiel Wasser mit ein bisschen Zitrone drin oder auch eine heiße Zitrone mal trinken. Das Problem: Wenn man so ein ganzes Netz Zitronen kauft, sind so viele Früchte drin, dass die so schnell verderben, vor allem wenn es zu warm ist. Die Zitronen im Kühlschrank zu lagern ist keine Option, denn sie sind sehr anfällig für Kälte. Doch es gibt eine Lösung. Man braucht einfach nur ein großes Glas, zum Beispiel ein Einmachglas. Einfach da die Zitronen rein tun und das Glas mit Wasser füllen bis die Zitronen bedeckt sind. Durch die Lagerung im Wasser kommt kein Sauerstoff an die Früchte und sie bleiben einfach viel länger frisch. Es bildet sich im Wasser auch kein Schimmel und der Geschmack verändert sich ebenfalls nicht. Ein weiterer Vorteil dieser Lagerung: Die Früchte im Wasser schwimmen, das vermeidet schädliche Druckstellen, die entstehen können, wenn ihr zu viele Früchte in einer Schale stapelt. Man sollte das Wasser aber unbedingt alle zwei Tage wechseln. Und wenn Ihr schon eine Zitrone angeschnitten habt und dann eben eine Hälfte übrig habt, dann hilft dieser Tipp, damit die Hälfte nicht antrocknet und schimmelt: die Essig-Methode. Das heißt, auf eine Untertasse oder einen kleinen Teller etwas Essig geben und dann die Zitrone mit der Schnittfläche darauf legen. Essig ist ein altbewährtes Konservierungsmittel, es tötet viele Mikroorganismen ab und schützt so vor Schimmel.

Kabel Frequenzen