Radlbefragung der Münchner

Im September und Oktober hat die Stadt an den sechs Raddauerzählstellen eine große Umfrage unter Radfahrern gestartet. Insgesamt 600 Radler haben sich beteiligt. Die Ergebnisse liegen nun vor. Etwa 84 Prozent der Befragten fahren täglich mit dem Rad. An klassischen Pendler-Standorten, wie beispielsweise an der Arnulfstraße am Hauptbahnhof, ist dieser Prozentsatz sogar noch höher. Fast jeder Zweite legt dabei eine Distanz zwischen fünf und zehn Kilometern zurück. Aber: Im Vergleich zur letzten Befragung hat sich das Sicherheitsgefühl leicht verschlechtert. Auf einer Skala von 1 (sehr sicher) bis 4 (unsicher) lag der Wert bei 2,8. Vor drei Jahren lag dieser noch bei 2,6. Fast alle Befragten wünschen sich einen Ausbau des Fahrradstraßennetzes, zusätzliche Radschnellverbindungen und mehr Rücksichtnahme durch andere Verkehrsteilnehmende. Nach der Auswertung der Ergebnisse wird geprüft, inwieweit diese in die zukünftigen Planungen mit einfließen können.