Rage Against The Machine: Gitarrist Tom Morello über Trump Anhänger

Wer als Musiker einen Song veröffentlicht hat eigentlich keinen Einfluss darauf wer ihn hört. Und da kann es schonmal passieren, dass Songs eine Fanbase erreichen, die der Musiker garnicht haben will. Das ist jetzt mal wieder Rage Against The Machine passiert. Auf Twitter kursierte nach der US-Präsidentschaftswahl ein Video in dem Anhänger von Noch US-Präsident Trump zum Song „Killing in the Name of“ tanzen. Nur – Gitarrist Tom Morello etwa hat sich bereits mehrere Male öffentlich gegen Trump positioniert – der Song selber ist ein Statement gegen Rassismus und Polizeigewalt. Morello kommentierte das Video dann auch lapidar mit „Nicht ganz, was wir im Sinn hatten.“