Region: Schnee sorgt für mehrere Unfälle

Neuschnee und glatte Fahrbahnen haben am Sonntag und in der Nacht zu Montag in Oberbayern zu vielen Verkehrsbehinderungen und Unfällen geführt. Die Polizei Fürstenfeldbruck registrierte insgesamt 17 Unfälle mit acht Leicht- und einem Schwerverletzten innerhalb von 24 Stunden, wie sie mitteilt.
Besonders betroffen war die A8, wo es zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos gestern gleich vier Unfälle gab. Einen Schwerverletzten gab es um kurz vor Mitternacht am Dreieck Eschenried im Landkreis Dachau. Ein Sattelzug war in den Fahrbahnteiler gekracht – die Zugmaschine stellte sich quer zur Fahrbahn. Zur Bergung des Mannes war die A8 in Richtung München und die A99 in Richtung Salzburg bis in die Morgenstunden gesperrt.

Bereits zuvor hatte es in dem Bereich mehrfach gekracht. Ein Fahrzeug rutschte in eine Böschung am Straßenrand. Als daraufhin mehrere Autos die Spur wechseln wollte, krachte es wieder. Für mehr als eine Stunde war im Bereich der Unfallstelle nur eine Fahrbahn in Richtung Stuttgart frei.

Auch auf der A99 bei Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck und der A96 bei Gilching im Landkreis Starnberg ereigneten sich mehrere Unfälle – «jedoch nur mit Blechschäden und ohne große Behinderungen», so die Polizei.