OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
OnAir :40 Truly Madly Deeply SAVAGE GARDEN

facebook

Donnerstag 06.12.2018 16:42

Augsburger Prostituiertenmord: Angeklagter schweigt

Ein wegen eines Prostituiertenmordes im Jahr 1993 angeklagter Mann hat zu Beginn des Prozesses zu den Vorwürfen geschwiegen. Er soll vor einem Vierteljahrhundert auf dem Augsburger Straßenstrich eine 36 Jahre alte Prostituierte umgebracht haben, um der Frau ihre Tageseinnahmen zu rauben und sich an dem sterbenden Opfer sexuell zu vergehen. Zudem soll der 50-Jährige im vergangenen Jahr eine Bekannte vergewaltigt haben.

Der Verteidiger des deutschen Staatsangehörigen sagte am Donnerstag zum Auftakt des Verfahrens am Landgericht Augsburg, dass sich sein Mandant zunächst nicht zu der Anklage äußern werde. Ob er später aussage, hänge vom Verlauf des Prozesses ab. Wegen der umfangreichen Beweisaufnahme hat die Strafkammer bis Ende April 30 weitere Sitzungstage geplant, es sollen mehr als 120 Zeugen gehört werden.

Der ungeklärte Prostituiertenmord war im vergangenen Jahr von der Kripo noch einmal aufgerollt worden, im November 2017 kam der nun Angeklagte in Untersuchungshaft. Neue DNA-Hinweise sollen die Ermittler auf die Spur des 50-Jährigen gebracht haben.

Laut Anklage soll der Mann am 25. November 1993 etwa gegen 2.30 Uhr nachts bei einem Augsburger Sportplatz die 36-Jährige mit einem Möbelfuß geschlagen und erwürgt haben. Die Leiche soll er bei Gessertshausen (Landkreis Augsburg) an der Bahnlinie nach Ulm abgelegt haben. Dort war die Tote Stunden später gefunden worden.

weitere Nachrichten

München: Frau bezieht Sozialhilfe, obwohl sie reich ist
München: Fahrlehrer unter Drogen
Starnberg: Hund stirbt nach Autounfall
München: Frühstücksprogramme vor dem Aus
Anzing: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus
München: Runder Tisch für Artenschutz
FC Bayern Unentschieden gegen Liverpool
München: Empfang für Helfer beim Schneechaos
München: Runder Tisch zu Volksbegehren für Artenschutz
"Jugend forscht" am Flughafen
Dießen: Spielplatz doch nicht giftig
München: Die f.re.e startet
Mit 170 Sachen durch Markt Schwaben
Neuer Horst für Störche
München Flughafen: Pistole in Buch versteckt
München: Vermisste Münchnerin tot aufgefunden
Hebertshausen: Mann wegen Volksverhetzung verurteilt
Dachau: Teenager besprüht S-Bahn Haltestelle
Urteil im Prozess: Wann verfällt Urlaubsanspruch
Erding: Therme Erding gewinnt Preis
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen