OnAir:

Thomas

Thomas
OnAir 8:17 Hold The Line TOTO

facebook

Dienstag 12.02.2019 12:40

Café-Betreiber betrügt Jobcenter um rund 53.000 Euro

Zu einem Jahr und acht Monaten Gesamtfreiheitsstrafe auf Bewährung hat das Amtsgericht München einen Betreiber eines Cafés im Münchner Westend und dessen Ehefrau verurteilt. Die hatten fast viereinhalb Jahre unrechtmäßig Arbeitslosengeld II bezogen und somit das Jobcenter betrogen. Sie hatten die Einnahmen aus dem Cafe-Betrieb nämlich nicht angegeben. Das Hauptzollamt München hatte einen anonymen Tipp bekommen und den Fall so aufdecken können. Das Gericht ordnete außerdem an, dass ein Wertersatz für rund 53.000 Euro gesamtschuldnerisch eingezogen werden.

weitere Nachrichten

München: Fahrerflucht nach Unfall
München: Brände in München
München: Spendenkonto für Notre Dame eingerichtet
München Flughafen: Polizei verhindert Kindesentführung
Oberschleißheim: Frau bringt Jugendlichen versehentlich in Schlamassel
München: Polizei geht gegen Autoposer vor
DEL: München will die vierte Meisterschaft in Folge
Bahneinschränkung wegen Brückenarbeiten
Betrunkener Autofahrer mit über zwei Promille
Reisehilfe für Entenfamilie
A96: Unfall mit acht Fahrzeugen
Stromausfall in Puchheim und Eichenau
Staualarm an Ostern: ADAC rät zu Spielen und Geduld
A99: Lange Staus nach Unfall in Baustelle
Vorsicht: Waldbrandgefahr zu Ostern
Falsche Stadtwerke-Monteure im Stadtgebiet
Erfundener Stripclub: Angeklagter verurteilt
Wieder Spontanbesuche im Münchner KVR
Jugendliche Randalierer in Dießen
München: Start der Brunnensaison
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen