OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
OnAir 6:34 Down Under MEN AT WORK

facebook

Dienstag 25.09.2018 09:27

Münchner schießt sich Wattestäbchen in den Kopf

Ein Münchner hat sich beim russisch Roulette mit einer Pistole ein Wattestäbchen in den Kopf geschossen und sich dabei schwer verletzt. Das halbierte Stäbchen sei nämlich durch die Schädeldecke zwei Millimeter ins Gehirn eingedrungen. Der 34-Jährige hat seitdem Schwindelattacken, heißt es in einer Entscheidung des Münchner Amtsgerichts. Das hat ihn gestern zu einer Geldstrafe von 1.800 Euro verurteilt - wegen unerlaubten Besitzes und Führens einer Schusswaffe. Der Mann habe zum Zeitpunkt des Vorfalls eine Drogensucht gehabt, sagt er.

Laut rechtskräftigem Urteil hatte der Mann den geladenen Revolver in einer Mülltonne gefunden. Er und ein Freund hätten die scharfen Patronen entfernt und stattdessen ein halbes Wattestäbchen in eine
Kammer eingesetzt. Anschließend hätten sie die Trommel immer wieder gedreht und so getan, als würden sie abdrücken. Später ging der Freund nach Hause. Der 34-Jährige machte weiter und kontrollierte laut Urteil, in welcher Kammer das Wattestäbchen saß. Als er zum Schluss kam, dass keine Gefahr drohte, drückte er ab. Allerdings unterlief ihm dabei ein Fehler: Er habe er sich in der Drehrichtung der Trommel vertan, heißt es in der Entscheidung.

 

weitere Nachrichten

Weßling: Brüder auf Weg zu Schwester zusammengeschlagen
Lkr. München: Lkw Unfälle mit Radfahrern
Freimann: Fliegerbombe gefunden
Olching: Kühler Abistreich am Gymnasium
München: Frauen dürfen sich Oben-Ohne an Isar sonnen
Moosach: Leitungswasser ab sofort abkochen
Vaterstetten: Männer beleidigen Polizisten nach Schlägerei
Region: Häuser noch teurer als in München
München: Zwei Feueralarme am Hauptbahnhof
Münchner Fußgängerzone soll Sprühkühlung bekommen
München bestätigt Bewerbung für CL-Finale 2022
Allach: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
SpVgg Unterhaching plant Börsengang
Stadtrat: Oben-Ohne-Diskussion an der Isar
Autofahrer stoppen orientierungslose Fahrerin auf Autobahn
München: 11-jähriges Mädchen in Obergiesing vergewaltigt
A8: LKW-Unfall sorgt für großes Verkehrs-Chaos
ver.di verhandelt mit der MVG
FC Bayern und Dembelé?
Wegen Ketchup-Flasche ins Krankenhaus
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen