OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
OnAir :53 Love Is A Battlefield PAT BENATAR

facebook

Dienstag 25.09.2018 09:27

Münchner schießt sich Wattestäbchen in den Kopf

Ein Münchner hat sich beim russisch Roulette mit einer Pistole ein Wattestäbchen in den Kopf geschossen und sich dabei schwer verletzt. Das halbierte Stäbchen sei nämlich durch die Schädeldecke zwei Millimeter ins Gehirn eingedrungen. Der 34-Jährige hat seitdem Schwindelattacken, heißt es in einer Entscheidung des Münchner Amtsgerichts. Das hat ihn gestern zu einer Geldstrafe von 1.800 Euro verurteilt - wegen unerlaubten Besitzes und Führens einer Schusswaffe. Der Mann habe zum Zeitpunkt des Vorfalls eine Drogensucht gehabt, sagt er.

Laut rechtskräftigem Urteil hatte der Mann den geladenen Revolver in einer Mülltonne gefunden. Er und ein Freund hätten die scharfen Patronen entfernt und stattdessen ein halbes Wattestäbchen in eine
Kammer eingesetzt. Anschließend hätten sie die Trommel immer wieder gedreht und so getan, als würden sie abdrücken. Später ging der Freund nach Hause. Der 34-Jährige machte weiter und kontrollierte laut Urteil, in welcher Kammer das Wattestäbchen saß. Als er zum Schluss kam, dass keine Gefahr drohte, drückte er ab. Allerdings unterlief ihm dabei ein Fehler: Er habe er sich in der Drehrichtung der Trommel vertan, heißt es in der Entscheidung.

 

weitere Nachrichten

München: Frau bezieht Sozialhilfe, obwohl sie reich ist
München: Fahrlehrer unter Drogen
Starnberg: Hund stirbt nach Autounfall
München: Frühstücksprogramme vor dem Aus
Anzing: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus
München: Runder Tisch für Artenschutz
FC Bayern Unentschieden gegen Liverpool
München: Empfang für Helfer beim Schneechaos
München: Runder Tisch zu Volksbegehren für Artenschutz
"Jugend forscht" am Flughafen
Dießen: Spielplatz doch nicht giftig
München: Die f.re.e startet
Mit 170 Sachen durch Markt Schwaben
Neuer Horst für Störche
München Flughafen: Pistole in Buch versteckt
München: Vermisste Münchnerin tot aufgefunden
Hebertshausen: Mann wegen Volksverhetzung verurteilt
Dachau: Teenager besprüht S-Bahn Haltestelle
Urteil im Prozess: Wann verfällt Urlaubsanspruch
Erding: Therme Erding gewinnt Preis
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen