OnAir:

Carsten

Carsten
OnAir 16:05 Axel F HAROLD FALTERMEYER

facebook

Münchner Kältebus: Hilfe für Obdachlose

Der Winter ist für Obdachlose eine harte Zeit. In vielen Großstädten gibt es deswegen den Kältebus. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter fahren damit durch die Stadt und verteilen Lebensmittel, Decken und andere Spenden. Wie Ihr helfen könnt findet Ihr hier:

Münchner Kältebus: Hilfe für Obdachlose

Vor gut fünf Jahren hat Bernhard Troitsch das Projekt "Kältebus München" übernommen. Mehrmals in der Woche macht er seine Tour mit dem Kältebus um so Obdachlosen in München die eisigen Nächte erträglicher zu machen. Um kurz vor 19 Uhr beginnt er zusammen mit anderen Freiwilligen damit, ein Auto zu beladen. Darin befinden sich vor allem Lebensmittel wie Suppe, Konservendosen und heiße Getränke. Je nachdem, wie viele Spenden er gerade bekommen hat, nimmt er auch einige Gebrauchsgegenstände mit: Isomatten, Bundeswehrcampingkocher, regenfeste Planen und vieles mehr. Außerdem hat er immer eine Box mit Hygieneartikeln und Duschgutscheine für das Müller´sche Volksbad dabei.

Wenn er mit dem Beladen fertig ist, geht die Tour los. Nach und nach fährt Bernhard Troitsch die Schlafplätze der Obdachlosen an. Er kennt viele von ihnen schon länger und weiß, wo sie die Nacht verbringen. Oft melden sich auch Münchner per Telefon oder E-Mail und melden ihm Obdachlose, die in der Nacht Hilfe brauchen. Während Troitsch die Obdachlosen mit allem versorgt, unterhält er sich mit ihnen, um herauszufinden, was ihnen gerade fehlt und was er fürs nächste Mal besorgen könnte.

Der Kältebus ist ein rein ehrenamtliches Projekt und wird von Spenden finanziert. Wer Spenden will, kann das hier tun. Alle, die selbst mit anpacken wollen, hier.

Wer selbst einen Obdachlosen im Winter frieren sieht, kann das per Mail unter: info@kaeltebus-muenchen.de melden, oder die 089 / 200 045 930 wählen. Bevor Ihr das tut, solltet Ihr aber unbedingt den Betroffenen fragen, ob er die Hilfe auch will. Manche Obdachlose in München wollen das nicht und auch das muss man auch respektieren.

Mehr aus TOP Aktuell

Die besten Schlittenberge in Stadt und Land

Frau Holle gibt in diesem Winter ihr Bestes. Das heißt: Die Rodelsaison 2018 ist in vollem Gange. Hier findet Ihr die besten Schlittenberge bei uns in Stadt und Land - und was sie so besonders macht:

Erste Deutsche im All eine Münchnerin?

Die erste deutsche Frau, die ins All fliegt - das könnte eine Münchnerin sein. Die Astrophysikerin Suzanna Randall ist neue "Astronautin"-Kandidatin. Die Initiative will 2020 erstmals eine Deutsche ins All schicken:

Der Winter und die Autobatterie

Ein Szenario, das für viele besonders im Winter die pure Hölle ist: Das Auto bleibt liegen, weil die Batterie schlapp gemacht hat. Woran das liegt und was Ihr machen könnt, falls Euch oder jemand anderem das mal passiert, erfahrt Ihr hier:

Schlüsseldienste: So viel darf er kosten

In Stadt und Land gibt es immer wieder Fälle von Schlüsseldienst-Abzocken! Ein Rentner aus München-Neuhausen hat jetzt über 2.300 Euro gezahlt. Auf was Ihr beim Thema Schlüsseldienst achten müsst - hier:

Kinderschokolade-Eis erhältlich!

Ab heute gibt es Kinder-Schokolade, Kinder-Bueno und ein Kinder-Sandwich - als EIS! Aber nicht überall: Denn wo es verkauft wird, hängt von den Temperaturen ab. Hier erfahrt Ihr immer aktuell, wo der Verkauf stattfindet:

Oktoberfestplakat 2018 wurde vorgestellt

Weiß-blauer Himmel mit Wolken in Brezn- und Bierkrug-Form, darunter ein Riesenrad – so sieht das diesjährige Wiesn-Plakat aus. Münchens Zweiter Bürgermeister Schmid hat es heute vorgestellt:

Änderungen zum 1. Februar

Mehr Schutz vor gefährlichen Stoffen in Kosmetika oder auch neue Richtlinien für Dieselfahrer: Zum 1. Februar 2018 gibt es wieder einige Änderungen. Die Wichtigsten - hier:

Sport- und Ernährungsmythen

Gehört Ihr auch zu denen, die 2018 mehr Sport machen und sich gesünder ernähren wollen? Damit Ihr dabei in keine Falle tappt, klären wir hier für Euch die 20 gängigsten Mythen rund um die Themen Sport und Ernährung:

Kabel Frequenzen