Reisender mit Schildkröte in einer Bauchtasche erwischt

Eine lebende Schildkröte haben Zollbeamte aus der Bauchtasche eines Reisenden am Münchner Flughafen gerettet. Der 63-jährige Mann wollte die Griechische Landschildkröte nach Island mitnehmen, sagt das Hauptzollamt München. Laut den Beamten war die Schildkröte kaum größer als eine Wäscheklammer. Da das Reptil unter Artenschutz steht, wurde es beschlagnahmt und in eine artgerechte Einrichtung gebracht. Der Reisende flog nach Angaben einer Sprecherin schließlich ohne die Schildkröte nach Island.