Reiter will München müllfrei machen

Die Stadt München sagt dem Müll den Kampf an und will künftig nicht wiederverwertbaren Abfall möglichst vermeiden. Oberbürgermeister Dieter Reiter wolle sich dafür einsetzen, dass München alles unternehme, um „in nicht allzu ferner Zukunft nicht nur plastikfrei, sondern generell eine Zero Waste City“ zu werden. Die Zero-Waste-Bewegung will Müll so gut wie möglich vermeiden, aus Sorge um Plastik im Meer, Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß. Dazu bräuchte man eine gesamtstädtische Strategie, so Reiter. Man müsse gemeinsam mit der Lebensmittelbranche und Einzelhändlern an der Reduzierung von Plastikmüll arbeiten und die Verbraucher zu mehr Achtsamkeit bringen. Die SPD-Fraktion beantragte im Münchner Stadtrat, einen entsprechenden Aktionsplan zu entwerfen.