Riem: Badeunfall am Riemer See

Am Riemer See in München ist es zu einem schlimmen Badeunfall gekommen. Am Sonntagabend ging ein 19-Jähriger mit Freunden in den See, um zu baden. Nach kurzer Zeit bemerkten seine Freunde aber, dass der 19-Jährige fehlt und alarmierten die Wasserwacht. Die konnte den Mann nach etwa sieben Minuten bewusstlos finden. Zum Glück konnten sie ihn soweit reanimieren, dass er wieder einen eigenen Kreislauf hatte, teilt die Feuerwehr mit. Er kam in eine Klinik. Wieso er untergangen ist, ist noch unklar. Wie die Abendzeitung berichtet, mussten Feuerwehr und Wasserwacht während des Einsatzes immer wieder gegen Schaulustige vorgehen, die sich um die Retter versammelten und Fotos oder Videos machen wollten.