Robbie Williams rechnet mit seiner „Take That“-Zeit ab

Die Höhepunkte der Karriere – untrennbar verknüpft mit der dunkelsten Zeit seines Lebens: Robbie Williams hat in einem Podcast erstmals darüber gesprochen, wie schlecht es ihm während seiner Zeit als Teenie-Star bei Take That ging. Denn der Sänger hatte starke Depressionen und Angstzustände. Und das, obwohl er mit Take That das, Zitat: „Goldene Ticket“ gezogen habe, dass ihm zum Weltstar gemacht hat. Als er allerdings seine heutige Frau kennengelernt hat, habe die endlich Stabilität in sein Leben gebracht, so Williams. Seit 2010 ist er mit der amerikanischen Schauspielerin Ayda Field glücklich verheiratet.