Sauerlach: Auto steht auf geschlossenem Bahnübergang

Dramatische Szenen haben sich auf einem Bahnübergang in Sauerlach im Landkreis München abgespielt. Eine Autofahrerin hatte gestern Abend übersehen, dass die Schranken sich schon senkten und das rote Warnlicht blinkte. Darauf machte sie dann ihr achtjähriger Sohn von der Rückbank aus aufmerksam. Aus Schreck legte die Frau eine Vollbremsung hin und stand dann mitten auf den Gleisen. Als sie den Zug näher kommen sah, legte sie den Rückwärtsgang ein und prallte so gegen die bereits geschlossene Schranke. Der Zugführer legte eine Notbremsung hin, schaffte es aber nicht mehr ganz einen Crash zu verhindern. Zum Glück wurde die Autofahrerin nur leicht verletzt, der Sohn blieb unverletzt.