© Bundespolizei

Schüsse in München

Um einen Sportwagen in München zu stoppen, haben Polizisten mehrere Schüsse abgefeuert. Der 29-jährige Fahrer war, um einer Kontrolle zu entgehen, mit hoher Geschwindigkeit direkt auf die Polizisten zugerast. Die wollten den Wagen mit Schüssen stoppen und mussten sich schließlich mit einem Sprung zur Seite retten. Erst mit der Hilfe weiterer Streifenwagen konnte das Auto gestoppt werden. Es wurde zwar niemand durch die Schüsse direkt verletzt, durch das gesplitterte Glas zogen sich der Fahrer und sein Beifahrer jedoch leichte Blessuren zu. Bis jetzt ist noch unklar, warum der 29-jähriger der Polizeikontrolle entgehen wollte. Er wurde noch vor Ort verhaftet.