Schulen: Maskenpause und weniger Attestpflicht

Nach heftigem Gegenwind von Elternverbänden lenkt Kultusminister Piazolo nun etwas ein. So dürfen Schüler ab der 5. Jahrgangsstufe mit leichten Symptomen die Schule wieder besuchen, wenn sie innerhalb von 48 Stunden keine schwereren Symptome (Fieber) entwickelt haben. Ein ärztliches Attest oder ein negativer Corona-Test sind nicht erforderlich. Gleiches gilt für die Lehrkräfte in Bayern. Grundschulkinder mit nur leichten Symptomen können wie bisher auch weiter die Schule besuchen. Und Schüler bekommen eine Maskenpause. Auf Pausenflächen dürfen sie ihre Maske abnehmen, aber nur „wenn für einen ausreichenden Mindestabstand zwischen den Schülerinnen und Schülern gesorgt ist“, wie es in einer Pressemitteilung heute Abend hieß. Gleiches gilt während des Stoßlüftens im Klassenzimmer. Dort kann normal aber nicht ausreichend Abstand eingehalten werden.