Schwerpunkttag zum Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“

Immer wieder passieren bei uns teils schlimme Unfälle, weil Autofahrer durch ihr Handy abgelenkt waren. Um das in Zukunft zu verhindern, hat die Münchner Polizei jetzt wieder einen Schwerpunkttag zum Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ durchgeführt. An 19 Kontrollstellen und im Rahmen von mobilen Kontrollen wurden gestern insgesamt 245 Handyverstöße festgestellt und geahndet. Dabei wurden auch fünf Radler mit ihrem Handy erwischt. Zwei Fahrer hatten zudem keinen Führerschein, sieben standen unter Drogen und einer hatte zu viel Alkohol getrunken. Die Vielzahl der festgestellten Verstöße belegt, dass vielen Fahrzeugführern das hohe Unfallrisiko durch das Handy, weiter nicht bewusst ist.