Radarkontrolle, © Bayerische Polizei

Sendling: Brudermühlstraße bleibt Tempo 50

Die Anwohner der Brudermühlstraße in München-Sendling hatten sich beschwert. Auf der Straße werde oft gerast und das Unfallrisiko sei dadurch deutlich höher. Das Tempolimit solle deshalb reduziert werden. Also hat die Polizei eine Woche lang die Geschwindigkeit der Autos gemessen. Dabei kam raus – der Schein trügt. Von den 85 000 gemessenen Fahrzeugen sind 4760 zu schnell gewesen. Das macht 5,6 Prozent und liegt damit unter dem Durchschnitt der Stadt von 11 Prozent. Es bleibt also bei Tempo 50.