Seniorin gibt Sprengmittel bei der Polizei ab

In Neufahrn im Landkreis Freising hat eine 73-Jährige einen Einsatz des Sprengkommandos ausgelöst. Sie kam zur Polizei und sagte, dass sie eine Kiste mit Sprengstoff abgeben wollte, die im Auto liegt. Die Beamten schauten sich die Kiste kurz an und entschieden, den Bereich um das Auto großräumig abzuriegeln. Experten gaben dann zum Glück Entwarnung: es handelte sich nur um Zündschnüre, Sprengschüre und Zündverstärker. Eine akute Gefahr bestand nicht. Welche rechtlichen Folgen der Einsatz hat, wird noch geprüft.