Slash wäre fast bei einem Ozzy Osbourne-Konzert gestorben

Da haben Tom Morello und Slash nochmal ordentlich Glück gehabt. Wie die beiden Gitarristen jetzt in einem Interview verraten haben, wären sie bei einer Ozzy Osbourne Show fast gestorben. Vor sechs Jahren sollten sie dort die Black Sabbath Klassiker Iron Man und Paranoid spielen und haben hinter den Verstärkern auf ihren nächsten Einsatz gewartet. Da war dann dieser Typ an der Seite der Bühne, der uns irgendetwas signalisieren wollte, so Morello. Irgendwann kam er dann doch zu uns rüber und meinte, wir sitzen auf der Pyro! Und die war kurz davor abgefeuert zu werden. Wäre das passiert, wären die beiden Gitarrengötter wohl direkt in den Himmel aufgestiegen. Dank der aufmerksamen Bühnenkraft, passierte aber zum Glück nichts.