So geht der Unterricht nach den Sommerferien los

Ministerpräsident Söder und Kultusminister Piazolo haben heute auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, wie es in den Schulen nach den Sommerferien losgeht. Priorität habe der Regelbetrieb, sagte Söder. Für den Schulstart gelten folgende Regeln:

  • keine generelle Maskenpflicht an Grundschulen
  • an weiterführenden Schulen gilt eine Maskenpflicht, auch im Unterricht. Allerdings nur für die ersten zwei Wochen – sprich die ersten 9 Schultage.
  • Danach gilt eine Maskenpflicht nur regional bei einer 7 Tage Inzidenz von 35. Das heißt, dass es innerhalb von einer Woche 35 neue Corona-Fälle auf 100.000 Einwohner gibt.
  • Der Freistaat stellt mehr Schulbusse und Transportmittel zur Verfügung und übernimmt dafür die Mehrkosten
  • Es gibt 370.000 neue technische Geräte. 250.000 gehen an die Schüler, 120.000 an die Lehrer. So soll der Distanzunterricht erleichtert werden.