Sondersitzung zum Verbleib der alten Eiche

Für die 300 Jahre alte Eiche am Seenschneider Kreisel im Landkreis Ebersberg gibt es wohl eine Galgenfrist. Nach Beratungen im Kries-Umweltausschuss soll nun eine Sondersitzung am 10. Juli endgültig über die Zukunft des Baumes entscheiden, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Der Baum soll ja für einen Straßenausbau weichen. Es gab Protestaktionen vor Ort und es läuft auch eine Online-Petition.