St. Wolfgang: Klaus Heller bei „Das Ding des Jahres“

Gerade Mal 4500 Einwohner leben hier in St. Wolfgang. Und einer ist heute Abend auf der großen Bühne. Klaus Heller stellt heute in der ProSieben Sendung „Das Ding des Jahres“ seine Erfindung vor. Und die könnte vielen Menschen helfen. „MediBech“ heißt sie und soll kranken Menschen dabei helfen Tabletten einzunehmen. Auf die Idee kam Heller, weil seine Mutter an Parkinson erkrankte und ihre Tabletten nicht mehr selbstständig einnehmen konnte. Sollte Heller’s „MediBech“ die Sendung gewinnen winkt Heller ein Preisgeld von 100 000 Euro. „Das Ding des Jahres“ läuft heute um 20.15 Uhr auf ProSieben.