Starnberg: DLRG wegen Sturmtief Kirsten im Dauereinsatz

Sturmtief Kirsten hält die DLRG in Starnberg in Atem. Seit den Mittagsstunden ist sie im Dauereinsatz. Im Starnberger See hat sie dabei einen 18-jährigen vor dem Ertrinken gerettet. Der war aus seinem Schlauchboot über Bord gefallen und kam nicht mehr zurück ins Boot, wie die DLRG mitteilte. Sie übergab den 18-jährigen mit einer deutlichen Unterkühlung an den Rettungsdienst. Ansonsten musste sich die DLRG um mehrere unbesetzte oder losgerissene Boote kümmern. Alle betroffenen Personen seien aber in Sicherheit.