Starnberg: Fehlender Airbag wird einem 18-Jährigen zum Verhängnis

Die Umrüstung seines Autos wurde einem 18-jährigen Starnberger zum Verhängnis. Der hatte sich in seinen Audi A4 ein Lenkrad aus dem Zubehörhandel eingebaut. Das fiel einer Polizeistreife bei einer Routinekontrolle gleich auf. Blöd nur für den jungen Autofahrer: das Lenkrad hatte keinen eingebauten Airbag, dieser muss allerdings vorhanden sein. Ein Bußgeld von 90 Euro und ein weiter Spaziergang nach Hause waren die Folge für den 18-Jährigen.