Starnberg: Landkreis macht dank Corona Kasse

Maskenverweigerer, illegale Coronapartys, kein Einhalten der Abstandsregeln. All das bereitet der Polizei seit Monaten jede Menge Arbeit. Aber die lohnt sich für die Staatskasse. Seit Beginn der Coronapandemie hat das Landratsamt Starnberg schon über 430 Bußgeldbescheide gegen Menschen verhängt, die gegen die Coronauflagen verstoßen haben. Und das lohnt sich. Die Kreisbehörde hat so schon rund 80.000 Euro an Bußgeldern kassiert.