Starnberg: Polizei will gegen Bauunternehmen vorgehen

Die Polizei will in Starnberg schärfer gegen Bauunternehmen vorgehen, die ihre Baustellen an den Straßen nicht richtig sichern. Das heißt, wenn Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen, um die Baustellen zu umgehen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, sollen diese Unternehmen nun ein Bußgeld bekommen. Viele Firmen würden Gehwege teils komplett absperren oder keinen Notgehweg einrichten.