Starnberger Mordfall: Täter soll vorher Supermarkt in Emmering überfallen haben

Der Starnberger Mordfall nimmt immer größere Dimensionen an. Wie die Polizei heute mitteilt, soll der 19-jährige Tatverdächtige einen Tag vor seiner Festnahme noch einen Supermarkt in Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck überfallen haben. Die Kripo Fürstenfeldbruck hatte bei der Wohnungsdurchsuchung des Mannes einen Koffer mit Kleidung, einer Schusswaffe und mehrere Tausend Euro Bargeld gefunden. Aufgrund von Lichtbildern und einem Foto auf dem Handy des 19-Jährigen geht die Polizei nun davon aus, dass er auch den Supermarkt überfallen hat.