STIKO: Johnson & Johnson-Geimpfte brauchen weitere Impfung

Wer mit dem Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurde, sollte sich mit noch zusätzlich mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen, wie von Biontech oder Moderna. Das empfiehlt die Ständige Impfkommission, denn der Schutz mit Johnson & Johnson sei ungenügend. Zur Begründung verwies die Stiko auf sogenannte Impfdurchbrüche: Im Verhältnis zur Zahl der verabreichten Dosen würden in Deutschland die meisten dieser Ansteckungen bei Geimpften mit Johnson & Johnson verzeichnet. Das Expertengremium empfiehlt allen eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab vier Wochen nach der Johnson & Johnson-Impfung.