Stimmung der regionalen Wirtschaft nicht verschlechtert

Trotz anhaltender Sorgen um die wirtschaftliche Zukunft hat sich die Stimmung der Unternehmen in der Region München nicht weiter verschlechtert.  Zum Jahresbeginn ist der Konjunkturindex der Industrie- und Handelskammer erstmals seit Herbst 2017 wieder leicht angestiegen. Trotzdem ist davon auszugehen, dass die Wirtschaft in der Region in diesem Jahr nur sehr verhalten wachsen wird. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass die Unternehmen im Großraum München mit ihrer aktuellen Geschäftslage nur bedingt zufrieden sind. Als „gut“ bezeichneten 42 Prozent ihre Geschäftslage. Elf Prozent zeigten sich unzufrieden. Bei der Beschäftigung möchten die Unternehmen im Vergleich zum Herbst wieder etwas mehr Stellen schaffen. Der Fachkräftemangel ist dennoch weiterhin ein großes Thema für die regionale Wirtschaft: Er ist für 51 Prozent der Unternehmen das größte Geschäftsrisiko.

Die IHK hatte für ihren Konjunkturbericht zahlreiche Unternehmen in der Landeshauptstadt München sowie den Landkreisen München, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg befragt. Dreimal im Jahr wird der IHK-Konjunkturbericht veröffentlicht.