Streikfolgen für den Flughafen München noch unklar

Die Folgen des für Sonntag in München und Frankfurt angekündigten Warnstreiks bei der Lufthansa sind weiterhin nicht absehbar. Die Lufthansa hält den fünfstündigen Ausstand der Flugbegleiter zwar weiterhin für rechtswidrig, hatte aber bis heute Mittag noch keine einstweilige Verfügung beantragt. Man prüfe aber weiter rechtliche Schritte. Die Lufthansa wies auch Berichte zurück, dass das Unternehmen Flugbegleiter eingeschüchtert oder bedroht habe. Es sei lediglich noch einmal klar gemacht worden, dass Streik-Teilnehmer erfasst würden und kein Gehalt für die Zeit bekommen. Weitere arbeitsrechtliche Folgen würden geprüft. Die Gewerkschaft Ufo hat für einen Warnstreik am Sonntag von 6 bis 11 Uhr ausgerufen.