Sturmtief Sabine – Der Liveticker

+++18:40 Uhr: Tierpark Hellabrunn öffnet wohl wieder+++

Der Tierpark Hellabrunn hat morgen voraussichtlich wieder geöffnet. Die endgültige Entscheidung fällt morgen früh vor der regulären Öffnung. Bisher hat der Münchner Tierpark den Orkan „Sabine“ ohne größere Schäden überstanden.

+++18:35 Uhr: Wieder normaler Schulbetrieb am Dienstag+++

Mittlerweile steht es fest. Bei uns in der Heimat findet morgen an den Schulen wieder ganz normal der Schulbetrieb statt.

Nur in Höhenkirchen im Landkreis München muss morgen der Unterricht an der Erich-Kästner-Schule nochmal entfallen. Grund sind Sturmschäden am Gebäude. Da wurde das Dach beschädigt. Aus Sicherheitsgründen gibt es dort auch keine Notbetreuung.

+++18:17 Uhr: Müllabfuhrwird nachgeholt+++

Wegen des Sturms hat der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) heute seinen Betrieb aus Sicherheitsgründen eingestellt. Alle Wertstoffhöfe blieben geschlossen und die Tonnenleerungen fielen aus. Der AWM wird die Leerungen dann sukzessive nachholen, wodurch es zu Verschiebungen der Leerungstage kommen kann. Der AWM bittet die Münchner um Verständnis.
Aktuelle Informationen sind abrufbar auf awm-muenchen.de.

+++18:00 Uhr: Update der bayerischen Regiobahnen+++

Der Betrieb stabilisiert sich langsam. Morgen starten nahezu alle Strecken zunächst mit Erkundungsfahrten, was zum Ausfall der ersten Verbindungen führt.

  • Meridian: Auf den Strecken Kufstein/Salzburg – Rosenheim – München verkehren die Züge wieder und beginnen auch morgen zum regulären Betriebsstart. Die Oberleitungsschäden an der Strecke Holzkirchen – Rosenheim werden derzeit behoben. Sobald die Reparatur abgeschlossen ist, wird auch hier der Zugverkehr wieder aufgenommen. Solange wird ein SEV-Bus-Pendel eingerichtet. Morgen wird zwischen Holzkirchen und Rosenheim zunächst eine Erkundungsfahrt durchgeführt, d.h. die ersten Züge morgens entfallen.
  • BOB: Der Streckenabschnitt Holzkirchen – München Hbf ist weiterhin gesperrt. Zwischen Holzkirchen und Deisenhofen verkehren Großraumtaxis als SEV. Von Deisenhofen aus können Fahrgäste die S-Bahn nach München Ost nutzen. Die Strecken im Oberland sind frei. Morgen starten alle Strecken südlich von Holzkirchen zunächst mit Erkundungsfahrten, d.h. die ersten Verbindungen nach München entfallen.
  • BRB: Aktuell ist nur der Streckenabschnitt Augsburg – Geltendorf befahrbar. Auch zwischen Eichstätt Bahnhof und Eichstätt Stadt fahren Züge. Auf allen anderen Strecken ist noch kein Zugverkehr möglich. Auch hier beginnt der Tag morgen mit Erkundungsfahrten und somit Zugausfällen bei den ersten Verbindungen.
  • BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Zwischen Augsburg und Buchloe fahren die Züge der BRB wieder. Auf allen anderen Strecken finden derzeit Erkundungsfahrten statt, die über den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme entscheiden. Diese Erkundungsfahrten werden auch morgen zu Betriebsbeginn durchgeführt und sorgen für Zugausfälle in den Morgenstunden.

+++17:05 Uhr: Vorsicht auch in den nächsten Tagen+++

Auch wenn der Sturm vorbei ist. In den nächsten Tagen sollten wir uns aus Waldgebieten und den Bereichen unter Bäumen in Parks fernhalten. Und auch an sich sollten wir aufmerksam sein, wenn wir an Bäumen vorbeilaufen. Die Behörden bei uns in den Städten und Gemeinden weisen daraufhin, dass instabil gewordene Bäume auch noch Tage nach dem Sturm umstürzen oder angebrochene Äste herunterfallen können.

+++16:53 Uhr: Friedhöfe werden gesperrt+++

Der Starnberger Waldfriedhof sowie der Friedhof Percha sind bis auf Weiteres wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Das Betreten ist verboten bis der Betriebshof die Hinweisschilder über die Sperrungen an den Eingängen abmontiert hat, sagt das Landratsamt Starnberg. Auch in München sind alle städtischen Friedhöfe bis auf Weiteres gesperrt. Nach aktuellem Stand können dort morgen Trauerfeiern und Bestattungen durchgeführt werden. In Freising blieb der Waldfriedhof von großen Schäden verschont - er soll morgen wieder ganz normal offen sein.

+++16:40 Uhr: Aktuelles zum Unterricht+++

Bei uns in der Heimat sind heute die Schulen ausgefallen. Und morgen sieht es so aus, dass der Unterricht wieder ganz normal stattfinden wird. Mal abgesehen von der Erich-Kästner-Schule in Höhenkirchen im Landkreis München - wo morgen wegen Sturmschäden am Gebäude der Unterricht aus Sicherheitsgründen ausfallen muss - gibt es aktuell keine Meldungen über Schulausfälle. Definitiv stattfinden - das steht schon fest - wird er in den Landkreisen Starnberg, Dachau, Fürstenfeldbruck, München und Landsberg. In Dachau wird es erst später entschieden und auf der Seite des Landratsamtes unter den "Pressemitteilungen" veröffentlicht.

+++16:27 Uhr: Feuerwehren bei uns mit vielen Einsätzen++++

Sturmtief „Sabine“ hat bei uns in der Heimat einige Spuren hinterlassen. Die Einsatzkräfte mussten Sturmschäden wie umgestürzte Bäume und herumfliegende Äste wegräumen. Die Feuerwehr im Landkreis Landsberg hatten etwa 100, im Landkreis Starnberg 120, im Landkreis Ebersberg um die 70, im Landkreis Dachau über 150, in der Stadt München über 200 und im Landkreis Freising sogar über 250 Einsätze. Auch wenn die Feuerwehren alle Hände voll zu tun hatten, ganz schlimme Schäden waren nicht dabei, so dass unsere Heimat generell noch glimpflich davon gekommen ist.

+++16:00 Uhr: Bahnverkehr in Bayern wieder freigegeben+++

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn ist am Montagnachmittag auch in Bayern wieder freigegeben worden. Der Zugverkehr könne mit Einschränkungen schrittweise wieder anlaufen, sagt die Bahn. Am Vormittag war der Fernverkehr nach dem Orkantief «Sabine» schon in Norddeutschland wieder freigegeben worden, in Bayern und Baden-Württemberg mussten die Züge aber noch stehenbleiben. Auch der Regionalverkehr der DB und der privaten Eisenbahngesellschaften lief am Montagnachmittag nach und nach wieder an.

+++15:20 Uhr: Bisher wurden 650 Flüge annuliert+++

Der Flughafen München hat wegen des Sturmtiefs «Sabine» am Montag einen Abfertigungsstopp verhängt. Seit etwa 7.45 Uhr wurden keine Flugzeuge am Boden mehr be- oder entladen. Insgesamt waren am Nachmittag schon 630 von 1050 Flügen annulliert worden, die eigentlich heute hätten starten und landen sollen, sagte ein Sprecher. Sobald der Sturm nachlasse und eine Abfertigung wieder gefahrlos möglich sei, solle sie wieder aufgenommen werden. Wann das der Fall sein würde, war am Nachmittag noch unklar.

+++14:45 Uhr: Aktuelles zu Schulausfällen am Dienstag+++

Für Dienstag (11.02.2020) gibt es noch keine Meldung, dass aufgrund der Wetterlage nochmal wie heute die Schule ausfällt.

Nur in Höhenkirchen im Landkreis München muss morgen der Unterricht an der Erich-Kästner-Schule nochmal entfallen. Grund sind Sturmschäden am Gebäude. Da wurde das Dach beschädigt. Aus Sicherheitsgründen gibt es auch keine Notbetreuung.

+++13:55 Uhr: Aktuelle Lage bei den S-Bahnen+++

Nach dem Sturm «Sabine» ist am Mittag der S-Bahn-Verkehr in München teilweise wieder aufgenommen worden. Wie die Deutsche Bahn (DB) berichtet, sind die Bahnen der S1 zum Münchner Flughafen wieder unterwegs. Auch die S2 fährt zwischen München und Erding wieder, die S4 startete auf der Strecke zwischen Grafing und Pasing. Die S7 konnte auf der Teilstrecke von Höllriegelskreuth nach Hohenbrunn fahren. Auf den Strecken müsse aber «weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen» gerechnet werden. Zusätzlich gibt es weiterhin einen Pendelverkehr auf der Münchner Stammstrecke zwischen Pasing und dem Ostbahnhof. Auf den anderen Linien gab es Erkundungsfahrten, um Erkenntnisse über Schäden entlang der Strecken zu gewinnen.

+++13:40 Uhr: Über 150 Einsätze im Landkreis Dachau+++

Die Feuerwehren im Landkreis Dachau haben zwischen 05:30 Uhr und 13:00 Uhr heute 154 Einsätze abgearbeitet. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, handelte es sich dabei um abgebrochene Äste, umgestürzte Bäumde oder herabgestürzte Gebäudeteile. 37 Feuerwehren aus allen Gemeinden im Landkreis waren im Einsatz.

+++13:35 Uhr: Weitere S-Bahnen fahren wieder+++

S 4 Grafing Bahnhof - München Pasing :Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 7 Höllriegelskreuth - Hohenbrunn: Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

+++13:27 Uhr: Update beim Regionalverkehr+++

  • Meridian: Auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wurde durch einen umstürzenden Baum die Oberleitung abgerissen. Daher ist auf diesem Abschnitt weiterhin kein Zugverkehr möglich. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Die Busse fahren im Pendel ohne festen Fahrplan, da auch auf den Straßen mit Sperrungen und Verzögerungen gerechnet werden muss. Auf den Strecken Salzburg/Kufstein – Rosenheim – München wird der Zugbetrieb wieder aufgenommen. Der erste Meridian ab Salzburg startet dort um 13:02 Uhr, in Kufstein um 13:13 Uhr. Fahrgäste aus Kufstein müssen dann in Rosenheim in den Salzburger-Zug zur Weiterfahrt nach München umsteigen.
  • BOB: Die Strecke Holzkirchen – München ist nach wie vor gesperrt. Erkundungsfahrten im Oberland finden wieder ab 13:00 Uhr statt. Danach wird entschieden, ob der Betrieb auf den Strecken Bayrischzell/Lenggries/Tegernsee – Holzkirchen wieder starten kann.
  • BRB: Die Strecken Schongau – Weilheim sowie Augsburg – Ingolstadt sind ebenfalls wegen Bäumen im Gleis weiterhin gesperrt. Die Züge zwischen Eichstätt Bahnhof und Eichstätt Stadt fahren.
  • BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Zwischen Füssen und Buchloe ist kein Zugverkehr möglich. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Die Busse fahren im Pendel ohne festen Fahrplan, da auch auf den Straßen mit Sperrungen und Verzögerungen gerechnet werden muss. Für die Abschnitte Buchloe/Kaufering – Bobingen – Augsburg sind Erkundungsfahrten geplant, die zu einer Entscheidung über das weitere Vorgehen führen sollen.

+++13:24 Uhr: 18 Einsätze in der Stadt Erding+++

Die Feuerwehr der Stadt Erding zieht Bilanz. Sie musste seit sieben Uhr Früh 18 mal wegen des Sturms ausrücken. Zwei Mal waren dabei Äste auf der Stromleitung der S-Bahn Grund für den Einsatz.

+++13:11 Uhr: Auch die S2 Richtung Erding fährt wieder+++

Auf S 2 München Ost - Erding wurd auch der Zugverkehr wieder aufgenommen.

+++13:15 Uhr: Einzelne Wertstoffhöfe im Landkreis München gesperrt+++

Auch im Landkreis München sind heute einige Wertstoffhöfe gesperrt. Das hat uns eine Sprecherin des Landratsamtes am Telefon mitgeteilt. Da die Höfe kommunal betrieben werden, sollte sich jeder bei seinem Wertstoffhof gibt es keine Gesamtübersicht. Wer also heute zum Wertstoffhof will, sollte dort am Besten vorab anrufen und sich erkundigen, ob der Hof geöffnet hat oder nicht.

+++13:01 Uhr: Zwischenbilanz der Feuerwehren im Landkreis Starnberg+++

Seit 5 Uhr sind die Feuerwehren im Landkreis Starnberg im Einsatz. Bis 11:30 waren es 102 Unwettereinsätze.

Aktuell sind folgende Straße gesperrt:

Kreisstraße STA 3 zwischen Kreisel bei Mamhofen und Hausen

Ortsverbindung Söcking – Hadorf

Ortsverbindung Hausen  - Unterbrunn

Ortsverbindung Wangen – Leutstetten

Ortsverbindung Machtlfing – Rothenfeld

+++12:55 Uhr: S-Bahn-Verkehr läuft wieder an+++

Der S-Bahn-Verkehr wird nun wieder nach und nach aufgenommen. Die aktuelle Meldung von der Bahn:

S 1 Freising / München Flughafen: Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 2 Altomünster - Erdweg: Ein Pendelverkehr mit einer S-Bahn ist eingerichtet.

Auf der Stammstrecke zwischen München-Pasing und München Ost ist weiterhin ein Pendelverkehr mit S-Bahnen eingerichtet.

+++12:09 Uhr: Polizei München zieht Zwischenbilanz+++

"Bis zum Mittag 93x Einsätze wegen Sturmschäden und 69x wegen Gefahrenstellen. Größtenteils umgestürzte Bäume. Bislang liegen uns keine Meldungen über Verletzte vor. Bis zum Abend muss weiterhin mit Orkanböen gerechnet werden." So ein Tweet der Polizei München.

+++11:09 Uhr: Weiter große Einschränkungen im Regionalverkehr+++

Auch wenn das schlimmste nun vorbei ist, es gibt weiterhin große Einschränkungen im Bahnverkehr. Hier der aktuelle Stand:

  • Meridian: Der Streckenabschnitt zwischen Rosenheim und München ist wegen Bäumen im Gleis derzeit gesperrt. Die Räumung dauert mindestens fünf Stunden. Auch auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wurden Bäume im Gleisbereich gefunden.
  • BOB: Der Streckenabschnitt zwischen Holzkirchen und München ist ebenfalls wegen Bäumen an mehreren Stellen im Gleis gesperrt.
  • BRB: Auch hier Sturmschäden auf mehren Abschnitten. Der Zugverkehr Eichstätt Bahnhof – Eichstätt Stadt konnte jedoch wieder aufgenommen werden.
  • BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Kurz hinter Füssen sind ebenfalls Bäume ins Gleis gestürzt.

+++10:24 Uhr: Sturm fordert Todesopfer in Schweden+++

Der heftige Sturm hat in Schweden mindestens einem Mann das Leben gekostet. Zwei Angler waren bei der Gemeinde Svenljunga gestern mit ihrem Boot auf einem See gekentert. Die Leiche des einen Mannes wurde gefunden. Nach dem anderen Angler wird noch gesucht.

+++10:18 Uhr: S-Bahn-Verkehr wohl bis 12 Uhr eingestellt+++

Schlechte Nachricht für jeden, der auf die S-Bahn angewiesen ist. Auf den Anzeigetafeln an den Bahnhöfen steht mittlerweile, dass der S-Bahn-Verkehr voraussichtlich bis 12 Uhr eingestellt bleibt.

+++10:15 Uhr: Polizei mit über 200 Einsätzen+++

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat jetzt schon über 200 unwetterbedingte Einsätze verzeichnet. In einem Tweet heißt es: "Umgeknickte Strommasten, umgestürzte Bäume & beschädigte Verkehrsschilder reihen sich aneinander."

+++10:07 Uhr: S-Bahn-Verkehr bleibt vorerst eingestellt+++

Wie die S-Bahn München mitteilt, bleibt der S-Bahn-Verkehr weiterhin großflächig eingestellt. Es soll nach wie vor ein Pendelverkehr auf der Stammstrecke eingerichtet werden.

+++09:51 Uhr: Wertstoffhöfe im Landkreis STA geschlossen+++

Auch im Landkreis Starnberg bleiben die Werstoffhöfe heute geschlossen.

+++09:27 Uhr: Waldfriedhof Freising gesperrt+++

Die Stadt Freising hat bis auf Weiteres den Waldfriedhof für Besucher gesperrt. Das Risiko, dass jemand von herunterstürzenden Ästen getroffen wird, sei zu groß. Wenn der Sturm abgezogen ist und eine Sicherheitskontrolle stattgefunden hat, wird der Friedhof wieder geöffnet.

+++09:24 Uhr: Olympiaturm bleibt vorerst geschlossen+++

Der Münchner Olympiaturm bleibt bis 16:00 Uhr geschlossen. Ob er danach noch öffnet, entscheiden die Verantwortlichen je nach Wetterlage.

+++08:57 Uhr: Mülltonnen werden in München nicht geleert+++

In München werden heute keine Mülltonnen geleert. Auch die Werstoffhöfe bleiben geschlossen. Bei Fragen steht das AWM-Infocenter zur Verfügung (Tel.: 089 23396200, awm@muenchen.de). Die Münchner Polizei bittet jeden, die Mülltonnen bitte sicher zu verräumen. In einem Tweet heißt es: "Umgekippte Mülltonnen auf der Straße verursachen bei uns unnötige Einsätze."

+++ 08:50 Uhr: Etliche Straßen gesperrt+++

Durch umstürzende Bäume sind zahlreiche Straßen in unserer Heimat gesperrt. Im Landkreis Freising zum Beispiel: die B301 zwischen Attenkirchen und Thalham, die FS 10 zwischen Oberappersdorf und Gründl und die FS18 zwischen Aiglsdorf und Attenkirchen. Weitere Infos bekommt Ihr hier.

+++07:53 Uhr: S-Bahn-Verkehr großflächig eingestellt+++

Zuerst lief alles ganz normal an. Jetzt hat die S-Bahn München den Verkehr aber großflächig eingestellt. Geplant ist, dass ein Pendelverkehr auf der Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof eingerichtet wird. An den Außenästen fahren die S-Bahnen nun den nächsten Bahnhof an und enden dort. Wann der Betrieb wieder aufgenommen wird, ist noch nicht klar. Hier bekommt Ihr weitere Informationen.

+++07:50 Uhr: Stromausfall in Langenbach+++

Wir uns die Kreisfeuerwehr Freising soeben am Telefon mitteilte, gibt es in Langenbach einen Stromausfall. Genauere Informationen liegen den Einsatzkräften noch nicht vor.

+++07:37 Uhr:  Schon über 100 Einsätze bei der Polizei+++

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat seit gestern Abend über 100 unwetterbedingte Einsätze verzeichnet. Daher der klare Tipp von den Beamten: "Haltet euch gut fest, geht nur nach draußen wenns sein muss."

+++07:20: Einsatzkräfte bitten: Nicht wegen jedem kleinen Ast den Notruf wählen++

Seit etwa 05:30 Uhr haben unsere Freiwilligen Feuerwehren immer mehr zu tun. Daher die Bitte der Rettungskräfte: Ruft nicht wegen jedem kleinen Ast die 112 an. Ansonsten werden die Rettungskräfte unnötig gebunden. Wenn kleinere Äste auf der Straße liegen, werden Autofahrer gebeten, doch kurz anzuhalten, mit der Warnweste auszusteigen und den Ast schnell selbst zu entfernen. Das kostet Euch vielleicht zwei Minuten, den Einsatzkräften erspart es hingegen jede Menge Arbeit.

+++07:10 Uhr: Sturm sorgt für Rekord+++

Sturm Sabine hat einer Boeing zu einem Rekord geholfen. Der Flieger von British Airways flog in der Nacht mit viel Rückenwind von New York nach London in nur 4 Stunden und 56 Minuten. Das ist über eine Stunde schneller als normal. In der Spitze hatte die Boeing 747 laut "Flightradar 24" eine Geschwindigkeit von 1328 km/h gelogen sein. Normal fliegen Passagiermaschinen mit um die 900 km/h.

+++07:02 Uhr: Regionalverkehr eingestellt+++

Die Deutsche Bahn hat vorerst den Regionalverkehr in Bayern eingestellt. Dieser soll im Laufe des Vormittags wieder aufgenommen werden. Der Fernverkehr ruht bis 10 Uhr. Die S-Bahn-München sowie die Busse in unsere Heimat sind davon nicht betroffen. Hier kann es aber natürlich immer wieder zu Verspätungen und Ausfällen kommen.

+++06:45 Uhr: Schon mehrere Verletzte durch Sturmtief Sabine+++

Deutschlandweit wurden schon mehrere Menschen durch den Sturm verletzte. In Saarbrücken wurden zwei Frauen auf dem Parkplatz eines Krankenhause von einem umstürzenden Baum getroffen. Eine Frau schwebt in Lebensgefahr, die andere ist schwer verletzt.

In Paderborn wurde ein 16-Jähriger schwer am Kopf verletzt. Er war in einem Waldgebiet von einem herumfliegenden Ast getroffen worden. Der Deutsche Wetterdienst warnt heute ausdrücklich davor, sich in Waldgebieten aufzuhalten.

+++06:15 Uhr: Erste Streckensperrung bei der S-Bahn+++

Das hat nicht lange gedauert. Weil Bäume in die Gleise gestürzt sind, ist die Strecke der S7 zwischen Ebenhausen-Schäftlarn und Baierbrunn vorerst gesperrt. Genauer Infos findet Ihr beim Verkehrsservice.

+++05:59 Uhr: Am Flughafen München fallen Hunderte Flüge aus+++

Am Flughafen München werden wegen heute voraussichtlich rund 420 der geplanten 1.000 Starts und Landungen abgesagt. Genauere Infos bekommt Ihr hier.

+++05:50 Uhr: Prüfungen an Unis fallen aus+++

Sturmtief Sabine hat nicht nur Auswirkungen für die Schulen sondern auch für die Unis. An der TU München fallen heute alle angesetzen Klausuren aus. Ersatztermine sollen so schnell wie möglich bekannt gegeben werden.

+++05:45 Uhr: BOB startet erst um 08 Uhr+++

Großes Problem für viele Pendler. Die Bayerische Oberlandbahn wird den Betrieb heute erst um 08 Uhr beginnen. Davor fahren keine Züge.

+++05:37 Uhr Keine Zeitunge im Briefkasten+++

Viele Menschen bei uns in der Region werden heute keine Zeitungen in ihrem Briefkasten finden. Einige Verlage haben beschlossen, dass ihre Zeitungen nicht zugestellt werden, um die Austräger nicht in Gefahr zu bringen.

+++05:30: Tierpark Hellabrunn bleibt geschlossen+++

Aus Sicherheitsgründen ist der Tierpark Hellabrunn in München für Besucher geschlossen.

+++ 05:15 Uhr: MAN lässt Werke geschlossen+++

Der Fahrgzeug- und Maschinenbaukonzern MAN lässt seine Werke bei uns in der Heimat geschlossen. Die Mitarbeiter in München, Karlsfeld und allen Außenstellen sollen aus Sicherheitsgründen zu Hause bleiben. Das betrifft sowohl die Früh- als auch die Spätschicht.

+++ 05:07 Uhr: S-Bahn startet Betrieb+++

Der Fernverkehr ist bis 10 Uhr komplett eingestellt. Die Münchner S-Bahn hat hingegen den Betrieb normal aufgenommen. Wie lange das gut geht, weiß noch keiner. Bei der S2 Dachau, S3 Maisach/Deisenhofen und S8 Germering-Unterpfaffenhofen/Weßling entfallen am Vormittag auf jeden Fall die Taktverstärker. 

+++05:05 Uhr: Fernverkehr bis 10 Uhr eingestellt+++

Die Deutsche Bahn erwartet bundesweit ein großes Chaos. Daher wurde der Fernverkehr vorsorglich bis 10 Uhr komplett eingestellt. Dann müssen die Strecken noch abgesucht, bevor sie wieder freigegeben werden können. Die Bahn hat eine kostenlose Hotline unter der 08000 99 66 33 eingerichtet.

+++05:00 Uhr: Schulen geschlossen+++

Guten Morgen,

heute wird Sturmtief Sabine das Leben bei uns in der Heimat bestimmen. Am Vormittag wird bei uns der Höhepunkt erwartet. Der Deutsche Wetterdienst warnt aber bis 18 Uhr davor, sich im Freien aufzuhalten. Denn im Nachgang erwarten uns noch Starkregen und heftige Gewitter. Alle staatlichen Schulen in Bayern bleiben geschlossen, weil die Schulwegsicherheit nicht gewährleistet werden kann. An den meisten Schulen soll es dennoch eine Notbetreuung geben, sodass Eltern ihre Kinder trotzdem zur Schule bringen können.