Sturmtief Yulia hat München verschont

Sturmtief Yulia hat in München nur geringen Schaden angerichtet. Laut der Feuerwehr hatte der orkanartige Wind die Stadt am Sonntagnachmittag erreicht. Er warf dabei einige Äste auf die Fahrbahnen, blies mobile Toiletten von ihren Plätzen, schubste Bauzäune und Absperrungen auf Straßen und Gehwege. Größeres ist aber zum Glück nicht passiert. Die Feuerwehr konnte die rund 40, eher kleineren, Einsätze schnell abarbeiten. Verletzt wurde durch den Sturm niemand.