Taufkirchen: Bombendrohung in Amperklinikum

Schreckmomente für alle Ärzte, Pfleger und Patienten im Amper-Klinikum in Taufkirchen Vils im Landkreis Erding. Gestern Nachmittag empfing das Krankenhaus eine E-Mail mit der Drohung, dass eine Bombe im Krankenhaus explodieren werde. Das Personal evakuierte daraufhin den entsprechenden Teil des Krankenhauses. 65 Patienten wurden vorübergehend woanders untergebracht. Die Polizei rückte mit Sprengstoffsuchhunden an – nach mehr als vier Stunden dann die Entwarnung. Es wurde nichts gefunden und die Patienten konnten zurück auf ihre Zimmer. Die Kripo Erding ermittelt nun – zum mutmaßlichen Täter oder zum Motiv ist noch nichts bekannt.