Taxler dürfen außerhalb der Taxistände warten

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Standplatzpflicht der Münchner Taxiordnung für unwirksam erklärt. Taxifahrer müssen also in Zukunft nicht mehr mit Bußgeldern rechnen, wenn sie außerhalb der Taxistände auf ihre Kunden warten. Der Entscheidung geht eine Klage eines Taxlers zugrunde, der vor anderthalb Jahren eine Strafe von 200 Euro bekommen hatte, weil er vor dem Schumann‘s am Hofgarten gestanden hatte. Dagegen wehrte sich der studierte Jurist.