Teil der Starnberger Seepromenade gesperrt

Viele von euch haben es am Wochenende sicher gemerkt: Das Flanieren auf der Starnberger Seepromenade wurde durch ein Verbotsschild unterbrochen. Und das hatte nichts mit Corona zu tun. Letzte Woche war ein großer Ast eines Weidenbaums abgebrochen. Zum Glück ist dabei niemandem was passiert. Damit das aber auch so bleibt, will die Stadt jetzt alle Weidenbäume vorsichtshalber überprüfen und hat den Teilbereich der unteren Seepromenade zwischen Dampfersteg und dem Pavillon am See gesperrt. Von Mittwoch bis Freitag sollen die Bäume dann zurückgeschnitten und sicher gemacht werden. Zum Wochenende könnte das Flanieren als dann wieder möglich sein.