Ticketpreise, Maklerprovisionen, Eigentümerrechte: Das ändert sich im Dezember

Neuer Monat, neue Gesetzesänderungen: Wir haben hier für Euch die wichtigsten Änderungen im Dezember zusammengefasst.

Höhere Zugpreise

Mal wieder erhöhen sich die Bahnpreise der Deutschen Bahn. Die neuen Tarife treten mit dem neuen Fahrplan am 13.12. in Kraft. Im Fernverkehr soll das normale Ticket dann ca. 1 % mehr kosten, Flexpreis-Tickets 1,5%. Und auch bei uns im Nahverkehr werden die Preise angehoben. Die MVV-Tickets kosten dann im Schnitt 2,8 Prozent mehr. Also die Streifenkarte kostet dann 14,60 Euro anstatt bisher 14 Euro zum Beispiel.

Neue Regelung Maklerprovision

Dafür dürfen sich die Wohnungs– und Häusersuchenden freuen: Der Verkäufer darf ab dem 23. Dezember nur noch maximal die Hälfte der Maklerprovision auf den Käufer umlegen.

Wohnungseigentümer bekommen mehr Rechte

Zum Thema Wohnung tritt am 01. Dezember eine Reform in Kraft. Wohnungseigentümer können jetzt einfach bestimmte Baumaßnahmen, wie den Einbau von einbruchssicheren Fenstern, einen Glasfaseranschluss oder Ladestationen für Elektroautos auf eigene Faust bauen lassen. Da brauchen sie nicht mehr die Zustimmung der anderen Eigentümer in dem Haus.